Laboranalysen

Blutabnahme bei Ärzten

In unserer Praxis werden standardmäßig  alle notwendigen Werte ermittelt und darüber hinaus auch sehr spezielle weitere Laboruntersuchungen durchgeführt. Beispielsweise Werte der Schilddrüse, der Bauchspeicheldrüse, des Immunsystems, der Leber sowie der Nieren.

Mit unseren sehr ausführlichen Blutanalysen sind folgende Informationen möglich:

  • Über Autoimmunerkrankungen
  • Über Allergien
  • Über Viren, Pilze, Bakterien
  • Über rote und weiße Blutkörperchen
  • Über das Differentialblutbild
  • Über Entzündungsfaktoren
  • Über das Immunsystem
  • Über die Leber
  • Über die Bauchspeicheldrüse
  • Über die Niere
  • Über die Schilddrüse
  • Über den Mineralhaushalt
  • Über Infektionen
  • Über Rheuma
  • Über bestimmte Vitaminmangelerkrankungen
  • Über latente Toxikosen (Giftbelastungen)

Weitere Spezialuntersuchungen

  • Th1 / Th2 Immunbalance
  • Immunmodulatorentest : Welche Medikamente helfen maßgeschneidert? Anschließend an den Th1 Th2 Test
  • LTT Test „Immunstimulation“: Ein wichtiger Funktionstest, der über den Aktivierungsgrad Auskunft gibt und außerdem mindestens 6 verschiedene Immunstimulantien an lebenden Lymphozyten des Patienten auf den Wirkungsgrad testet
  • Immundiagnostik: T- und B-Lymphozyten, Killerzellen, Unterdrückerzellen – eine Entscheidungshilfe
  • Allergie-Schnelltest (IgE-Vermittelte) auf 24 Allergene / Allergenfamilien womit 95% der wichtigsten Auslöser bestimmt sind
  • Nahrungsallergietests: alle 4 Klassen können untersucht werden
  • Gentest: auf 4 verschiedene genetische Defekte, die zu Enzymstörungen führen und somit zu mangelnder Entgiftungskapazität
  • erweitertes Labor-Screening mit etwa 70 Parametern
  • Mineral, Spurenelementanalyse aus dem sog. Vollblut
  • Toxische (giftige) Elemente und Schwermetalle wie Blei, Arsen, Quecksilber, Cadmium und viele mehr, auch im Urin
  • Nahrungstest (IgG /IgG4-Vermittelte) auf 88 oder 280
  • Mikro-Immuntest auf bakterielle Belastungen und Tuberkulotoxikose (Spenglersan Schwarz-Test)
  • Antikörper Screening auf Infektionen, z.B. Hepatitis A,B,C; Borreliose, Epstein-Barr Virus, Cytomegalie, Mykoplasmen, Clamydien u.v.m.
  • Säure-Basenhaushalt der Zellen: Pufferkapazitäts Titration nach Jörgensen und Ermittlung der Pufferkapazität mittels Haut-Test.
  • Sauerstoffgehalt des arterialisierten Blutes (Po2-Messung)
  • Stuhlanalyse: Candida, Pilze, Darmflora, Nahrungsverwertung, Bauchspeicheldrüsenenzyme, Gallenfluss, Parasiten, Würmer, Entzündungen des Darmes u.v.m.
  • Hormondiagnostik: Was fehlt mir bloß?
  • Neurostress Analyse der Gehirnbotenstoffe und Hormone
  • Schwermetalluntersuchungen im Blut und im Urin nach Mobilisation
Kinderwunsch – ein Paarproblem
Protein macht Epstein-Barr-Virus unsichtbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen