AD(H)S

Das Aufmerksamkeits Defizit Syndrom (mit Hyperaktivität) ist eine neurobiologische Störung, weshalb durch Unterstützung der Neurotransmitter geholfen werden kann.

Was ist AD(H)S?

Das populäre Klischee, dass ADHS mit falscher Erziehung zu tun hätte, ist seit Jahren von der Medizin widerlegt. Doch leider hält es sich bis heute. Bei ADHS handelt es sich vorrangig um eine Funktionsstörung im Stirnhirnbereich und einiger Nervenzellen. Die Unterfunktion im Gehirn kommt durch eine mangelhafte Zufuhr an Botenstoffen wie Dopamin und Serotonin zustande.

ADHS ist bei jedem Menschen unterschiedlich und hängt somit vor allem mit einem Mangel an Neurotransmittern zusammen. ADHS Patienten haben vor allem erhebliche Konzentrationsschwächen und eine fehlende Aufmerksamkeitsspanne, reduzierte Impulskontrolle und oft auch eine emotionale Entwicklungsverzögerung. Die Informationsverarbeitung von Menschen findet in den Vorderhirnlappen statt, wo z. B. Dopamin für eine optimale Reiz-/Informationsweiterleitung sorgt. Das Gehirn des Menschen nimmt ständig Eindrücke auf und sortiert diese in „überlebensnotwendig“, „wichtig“ und „unwichtig“. Je nach Kategorie erhalten die Eindrücke mehr oder weniger Aufmerksamkeit unseres Gehirns. Bei ADHS-Patienten fehlt diese Kategorisierung oder findet nicht richtig statt.

Die bekanntesten Botenstoffe mit Einfluss auf ADHS sind:

Wie kann ich etwas gegen AD(H)S tun?

Wenn Sie oder Ihr Kind ADHS haben, sollten Sie in jedem Fall Ihre Neurotransmitter untersuchen lassen. Wir empfehlen dazu das Neurostressprofil und die zugehörigen Labordiagnostiken. Außerdem sollten Sie Einflussfaktoren, wie die organischen Säuren und umfangreiche Allergiediagnostik durchführen, um über sämtliche Einflussfaktoren einen Überblick zu erhalten. Wir führen im Naturheilzentrum Breidenbach umfangreiche Labordiagnostiken durch und haben ein spezielles ADHS Laborprofil entwickelt mit mehr als 50 relevanten Parametern. Wir arbeiten außerdem mit speziellen und hochwertigen Präparaten, welche den Körper ganzheitlich wieder in die richtigen Bahnen lenken können, z. B. mit natürlichen Aminosäuren. Dadurch erübrigt sich häufig eine Therapie mit dem leider viel zu oft verordnetem Mittel Ritalin, aus der Gruppe der Phenylethylamine. Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit unserer Rezeption, um unsere spezielle ADHS-Labordiagnostik und Therapie zu nutzen.

Allergie IgE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen