Geschichte des Naturheilzentrum Breidenbach

01.März 1980 Gründung
  • Unter der damaligen Leitung von Thorsten Christian Hollmann feiert das „Naturheilzentrum Breidenbach“ (ursprünglich „Naturheilzentrum Hollmann“) in der Wittener Str. 4 in Wuppertal Eröffnung.
2005
  • Thorsten C. Hollmann beginnt mit seiner Forschung zu Boswellia carterii (Afrikanischem Weihrauch).
2009
  • Publikation von Thorsten C. Hollmann zu Curcumin.
2011
  • Thorsten C. Hollmann wird für seine immunologische Forschung mit dem CAM Award ausgezeichnet.
2013
2015
  • Hansa Susanne Breidenbach-Klose beginnt mit der Vorbereitung auf die Nachfolge im Naturheilzentrum.
1. Januar 2016
  • Thorsten C. Hollmann verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand und übergibt das Naturheilzentrum vollständig an Hansa Susanne Breidenbach-Klose.

Sommer 2016
  • Renovierung und Modernisierung der Praxisräume.
2018
  • Umgestaltung der Naturheilzentrum-Website.
  • Die neue Schwerpunkt-Seite zum Epstein-Barr-Virus geht online.
  • Publikation im Magazin „OM & Ernährung“ von Hansa Susanne Breidenbach-Klose zum Thema „Neurostress/Nitrostress„.
Frühjahr 2020
  • Digitalisierung und Umgestaltung des Neurostress-Fragebogens.
  • Die neue Schwerpunkt-Seite zum Chronic Fatigue Syndrom ist online.
  • Publikation im Magazin „OM & Ernährung“ von Hansa Susanne Breidenbach-Klose zum Thema „Therapeutischer Nutzen von Boswellia bei Autoimmunerkrankungen„.
Herbst 2020
  • Publikation im Magazin „CO.med“ von Hansa Susanne Breidenbach-Klose zum Thema „Spirulina Alge“.
  • Umzug in die neuen modernen, großzügigen Räumlichkeiten nach Wuppertal-Elberfeld, die alle behindertengerecht ausgestattet sind.

Das Praxisteam vom Naturheilzentrum Breidenbach

Anfang 2021
Sommer 2021
  • Umrüstung auf das Programm „Medical Office“.
  • Publikation im Magazin „OM & Ernährung“ von Hansa Susanne Breidenbach-Klose zum Thema „Leaky Gut Syndrom„.
Menü