Th1 – Th2 Immunbalance

… im Idealfall in der Waage!

Immunologische Schwerpunktpraxis

Wir sind spezialisiert auf gezielte Immun-Diagnostik und High-Tech validierte biologische Therapie bei chronisch viralen Erkrankungen und auch anderen Erregern wie Borrelien oder Chlamydien. Eine der wichtigsten Untersuchungen dabei ist die Bestimmung der Immunbalance, des sogenannten „Th1 – Th2 -Th17“ Immunprofils.

Bei einem chronischen Ungleichgewicht steuern wir dagegen mit einer elegant maßgeschneiderten Immuntherapie, um nach und nach eine ausgewogene leistungsstarke Immun-Antwort zu erzielen.

Erfolgreiche Einsatzgebiete sind:

  • Virusinfektionen
  • Allergische Erkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen

Was verbirgt sich nun hinter dem Begriff Th1 oder Th2?

Ein bedeutender Teil unseres komplizierten zellulären Immunsystems besteht aus Lymphozyten. Durch AIDS wurde der Begriff der T-Helferzellen allgemein bekannt, da diese bei HIV sehr stark dezimiert werden. Und eben diese sehr wichtigen T-Helferzellen werden nun unterschieden in Th1 und Th2. Anhand der von ihnen erzeugten Immun-Botenstoffen Zytokine, den sogenannten Interleukinen und dem Interferon-gamma, differenziert man die Situation labortechnisch.

© Jenny Kappmeier, www.Sebastino.de, Wuppertal

Th-Zellen und ihre Funktion

Th1 – Th2 Zellen

Eine Gruppe der Lymphozyten-Abwehrzellen nennen sich: T-Helferzellen. Diese produzieren je nach Unterart (TH1 oder TH2) wiederum verschiedene Zytokine (Botenstoffe): die B-Lymphozyten, bzw. Plasmazellen. Sie veranlassen die Produktion von unterschiedlichen Immunglobuline (Abwehr-Eiweiße).

TH1-Zellen

Sie setzen als wichtigsten Imunbotenstoff das  Interferon-gamma (IFN-γ) frei, welches dann zu einer Produktion von IgG, vor allem der Subklassen 1 und 3 führt. Damit ist eine TH1-Reaktionslage notwendig, also zur Abwehr bakterieller oder viraler Infekte.

TH2-Zellen

Sie produzieren hingegen kein IFN-γ, sondern vor allem IL4 und IL5. IL4 veranlasst B-Lymphozyten zur Bildung von IgE und IgG4; Damit tritt eine TH2-Reaktionslage bei allergischen Erkrankungen und parasitären Infektionen auf.

IFN-γ und IL4/IL-10

Sie hemmen zudem wechselseitig die Produktion der jeweils anderen Reihe TH-Typen, das heißt, IL4 verhindert eine TH1-Antwort und IFN- eine TH2-Antwort. Damit eine einmal angelaufene Immunreaktion nicht zu einer andauernden Entzündungsreaktion ausartet, gibt es Zytokine, die die Immunreaktion wieder herunter regulieren, das wichtigste Zytokin mit einer solchen bremsenden Funktion ist das IL10.

Ein kleines Beispiel

Bei chronischen Viruserkrankungen mit Epstein Barr Virus, Herpes, Cytomegalie, Varizella Zoster, HHV-6 Virus und auch anderen intrazellulären Erregern bis hin zu Borrelien und Chlamydien finden wir relativ niedrige Th1 Werte und /oder hohe Th2 Werte. Dadurch aber wird die natürliche Ausheilung blockiert.

Die bekannte Frankfurter AIDS und Krebsärztin Dr. med Juliane Sacher schreibt:
„Im Zusammenhang mit der AIDS-Forschung ist der Begriff T4- oder Helferzelle bekannt. Lange Jahre dachte man, dass es nur eine Sorte T4-Zellen gibt. In den 90er Jahren ungefähr entdeckte man dann, dass es zwei Arten von T4- Helferzellen gibt: Th1- und Th2-Zellen, wobei die Th2-Zellen, die schon lange bekannten T4-Helferzellen sind. Die Th1-Zellen hingegen sind ganz wichtig als Gegenregulatoren bei der Tumorentwicklung, indem sie das Gas Stickoxyd produzieren, was erst seit kurzem bekannt ist. Der Tumorpatient hat einen extremen Stickoxydmangel und eine der Hauptaufgaben jeder Therapie sollte es sein ihn wieder Stickoxyd produzieren zu lassen.

Im Körper besteht normalerweise ein Gleichgewicht zwischen Th1- und Th2-Zellen, dass durch bestimmte Schädigungen wie beispielsweise einen Mangel an Glutathion gestört werden kann. Als Folge davon kommt es zu einem sogenannten Th1-Th2- Switch / Shift. Es entsteht ein Übermaß an Th2-Zellen, die sich in den Lymphknoten ansiedeln und gleichzeitig zu einem Th1-Mangel. Warum es zu einem Th1-Th2-Switch kommt, weiß man auch heute nicht in allen Einzelheiten. Was man aber weiß ist, dass Impfungen einen Th2-Switch verursachen, genauso Di-Stress und Schwermetallintoxikationen, sowie Candidabesiedelungen.

Und auch Frauen geraten während der Schwangerschaft in einen Th2-Switch (als Schutz vor Abstoßungsreaktionen), so dass sie und das Kind quasi bei der Geburt einen Th1-Mangel haben. Deshalb ist es für das Kind auch von großer Bedeutung während der ersten zwei Lebensjahre mehrere kleine Infekte zu haben, die die Th1- Produktion stimulieren. Ebenso befinden sich Tumorpatienten  (Viruserkrankte, z.B. Epstein Barr) im Th2-Status und haben einen Mangel an Th-1.“
Quelle: Dr. med Juliane Sacher, Frankfurt

Die Weiterentwicklung

Inzwischen ist das Th1-Th2 Modell weiter entwickelt worden durch die Bestimmung zusätzlicher Botenstoffe wie IL-17. Ausführliche Informationen lesen Sie hier: Th1-Th2-Th17.

Folgende Dysbalancen wurden in der Literatur beschrieben

Wird die eine Seite hochgeregelt (Switch oder Shift genannt), wird die andere automatisch heruntergeregelt!

Dominanz der Th2-Reaktion
findet sich bei

Epstein Barr Persistenz / Reaktivierung
Atopische Dermatitis (Neurodermitis), Ekzem
Allergien
Schnupfen, allergischer – Pollinosis – Heuschnupfen
Bindehautentzündung, allergische
Asthma bronchiale
Schizophrenie (Dissertation von Sonnig Sue Whei Chiang, 2005)
Nahrungsunverträglichkeit IgE Typ und IgG1 Typ
Mykose (Pilzerkrankung): Candida, Aspergillus, Penicilium etc.
HIV (Bei Th1 Ausfall AIDS)
Syphilis
Tuberkulose (Miliare)
Chronische Vaginitis / Kolpitis (Scheidenentzündung)
Tumoren (insbes. Gyn. Tumore)
HPV – Infektionen / Humane Papilloma-Viren
Lupus Erythematodes
Systemische Arteriosklerose
Graft versus Host Tranplantat-Abstossungsreaktionen
CFS – Chronic Fatigue Syndrom – chron. Erschöpfungssyndrom
Leaky gut Syndrom – geschädigte Darmschleimhaut
Golfkrieg Syndrom
Histaminüberschuss – Th2 stimuliert Mastzellen -> Histamin

Dominanz der Th1-Reaktion
(seltener) findet sich bei

Autoimmunerkrankungen
Basedow Krankheit
Hashimoto Schilddrüsenentzündung
Multiple Sklerose
Sarkoidose
Tuberkulose (Lymphknoten, abgekapselte Formen)
Diabetes mellitus Typ I – Insulinpflichtige Zuckerkrankheit
Sjögren-Syndrom
Depressionen (endogene)
Kontaktdermatitis (Nickel..) Jeansknopf /Modeschmuck
 Schwermetallbelastungen
Psoriasis (Schuppenflechte) (Th1 Dominanz bzw. Th2 Mangel)
Darmparasiten (Th1 Dominanz bzw. Th2 Mangel)
Morbus Crohn

Krankheiten, die durch Th1 Mangel begünstigt werden

Krebs
TBC
Chronic-Fatigue-Syndrom (CFS)
AIDS / HIV
Candida Infektion
Hepatitis-C
Leaky gut Syndrom – geschädigte Darmschleimhaut
Multi-Allergie
Sepsis

Krankheiten, die durch Th2 Mangel begünstigt werden

Psoriasis – Schuppenflechte
Darmparasiten
Schistosomiasis (Th1 Dominanz bzw. Th2 Mangel)
Abortneigung – Fehlgeburt

Die Ursachen für den Switch, das Ungleichgewicht sind vielgestaltig:

Die „natürliche“ Verschiebung nach Th2 findet ab dem 40. Lebensjahr statt, sowie durch Stress. Bestimmte Einflüsse beschleunigen das:

Bei der Gelegenheit nochmal eine Warnung: Gerade Chemo, Antibiotics, Antipilzmittel, Antivirale Mittel und Impfungen können den Th2 Shift verstärken. (Beispiel: Tetanus. Slifka hält in der Pressemitteilung bei Tetanus sogar eine Auffrischung nach 30 Jahren, wie dies in Schweden praktiziert werde, für ausreichend. © rme/aerzteblatt.de)

Laboruntersuchungen

Wir untersuchen das Blut unserer Patienten auf das Th1 – Th2 – Th17 Gleichgewicht. Aufgrund von inzwischen weit über 2000 Zytokinmessungen ist soviel Therapieerfahrung gewachsen, dass wir eine gezielte und wirksame Immunmodulation durchführen können mit dem Ziel, ein optimales Immun-Gleichgewicht herzustellen.

Es handelt sich dabei um ein individuelles Immunstimulans. Beispielsweise anhand einer Mikroimmuntherapie.
Interessant ist zudem die biologisch-immunologische Behandlung von Nasen- und Darmpolypen. Hierbei findet der Polypen Interleukin-5 Hemmtest statt.

Vereinfachtes Schema. © Jenny Kappmeier, www.Sebastino.de, Wuppertal

Die durch Th2 aktivierten B-Zellen sind beispielsweise verantwortlich für eine hohe IgE Ausschüttung bei Allergikern.

Quellen

  1. T-Helferzellen passen sich den Erregern an
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – Deutsches Ärzteblatt
  2. Multitalent T-Helfer-Zelle
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – Informationsdienst Wissenschaft
  3. „Neuprogrammierung“ von T-Helfer-Zellen könnte gegen Allergien helfen
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – JournalMed
  4. Autoimmunzellen bekämpfen Krebs / Verhalten der Th17-Zellen überrascht
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – JournalMed
  5. Der wichtige Botenstoff für eine richtige Immunantwort: Forscher des HZI entschlüsseln besondere Rolle des Botenstoffs Beta-Interferon für Immunantworten
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – Bionity
  6. Th1/Th2 Konzept, Tabelle über z.B.:
    – APC entscheidet über Th1/Th2
    – Zytokine (Th1/Th2) entscheiden über Krankheitsverlauf
    – Zytokine beeinflussen Blutbildung
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – Uni Salzburg (PDF Dokument)
  7. Funktionelle Differenzierung von T-Helferzellen: Th1, Th2 und mehr … Th17-Zellen
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – Prof. Dr. Thomas Kamradt, Universität Jena
  8. Probiotika und ihr Einfluss auf die Th1/Th2 Antwort
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – Akt Ernähr Med
  9. „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel …“: Zytokine – Die Sprache des Immunsystems
    Die Verteilung der TH1 und TH2 spezifischen Zytokine in den Kompartimenten des humanen Lymphknotens
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – Medizin Uni Lübeck, Institut für Anatomie (PDF Dokument)
  10. Unterschiedliche Auswirkung von kurzfristigem Laborstress auf Lymphozytensubpopulationen, Zytokine und Hormone
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – Charité – Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Allgemeinmedizin, Naturheilkunde, Psychosomatik CBF
  11. Bedeutung von Vitamin D im Immunsystem
    Pietschmann P, Peterlik M, Willheim M
    Th1-Th2 Immunbalance Artikel – Journal für Mineralstoffwechsel

An dieser Stelle Dissertationen und wichtige Arbeiten zum Thema

  1. Interferons Direct Th2 Cell Reprogramming to Generate a Stable GATA-3+T-bet+Cell Subset with Combined Th2 and Th1 Cell Functions
    Th1-Th2 Immunbalance Full article – Hegazy et al., Combined Th2 and Th1 Cell Functions, Immunity
  2. Th17-Zellen – eine neue proinflammatorische T-Zell-Population und ihre Bedeutung für rheumatologische Autoimmunerkrankungen
    J. Leipe · A. Skapenko · H. Schulze-Koops, Rheumaeinheit, Medizinische Poliklinik, Klinikum der Universität München
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Springer Medizin Verlag 2009, Z Rheumatol
  3. Immer mehr interessante neue Zytokine…
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Fabienne Niederer, Rheuma-Schweiz
  4. Immuntoxikologie dentaler Werkstoffe
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Gesunder Zahnersatz. de
  5. T-Zellen: T-Zell-vermittelte Immunität, T-Zellregulation, T-Zellentwicklung
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Monika Raulf-Heimsoth, BGFA – Expneu.de/Lehre/Biochemie/Vorlesung
  6. Wiederherstellung der immunologischen Toleranz durch Generierung von regulatorischen T-Lymphozyten
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Autoren: P. Schleicher und D. Brückl
  7. Wie wird eine Immunreaktion wieder abgeschaltet?
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Biomedizin & Life Sciences, Springer Medizin/Spektrum Akademischer Verlag
  8. Dendritische Zellen als Schlüssel für Entzündung im Nervensystem identifiziert
    Quelle: Information der Universität Würzburg, Prof. Dr. Heinz Wiendl
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Redaktion: DMSG, Bundesverband e.V.
  9. Pilz- und Zytokinnachweis bei Frauen mit Candidose vor und während der Therapie
    Zum Erwerb des Doktorgrades der Humanbiologie an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München. Aus der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Ludwig-Maximilians-Universität München Vorstand: Prof. Dr. K. Friese. Mit Genehmigung der Medizinischen Fakultät der Universität München, Berichterstatter: Prof. Dr. med. E.R. Weissenbacher, Mitberichterstatter: Dr. G. Rieder, Mitbetreuung durch die Promovierten Mitarbeiter: Dr. G. Anton, Dekan: Prof. Dr. med. D. Reinhardt
    Th1-Th2 Immunbalance Dissertation – Vorgelegt von Martina Melzer aus Groß-Gerau
  10. Das Entzündungsgedächtnis des Immunsystems: Twist1 als Markergen von chronisch aktivierten T-Lymphozyten
    I. Albrecht · U. Niesner · M. Janke · A. Radbruch · H. Chang Deutsches Rheumaforschungszentrum Berlin
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Z Rheumatol
  11. Das Entzündungsgedächtnis des Immunsystems.: Twist1 als Markergen von chronisch aktivierten T-Lymphozyten
    I.Albrecht · U. Niesner · M. Janke · A. Radbruch · H. Chang
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Z Rheumatol
  12. Überprüfung der Zytokine (Th1-/Th2-Immunantwort)
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Quelle: Hopf-Seidel, Petra: Krank nach Zeckenstich. Borreliose erkennen und wirksam behandeln. Knaur
  13. Relevanz der Bestimmung von spezifischem IgG4 (sIgG4) in der rationalen Diagnostik der Nahrungsmittelunverträglichkeiten Vergleichende Untersuchungen zu sIgG und sIgG4
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Labor Dr. Bayer, Allergie-Info 03/2008 (PDF Dokument)
  14. Charakterisierung von Interleukin-10 und Interleukin-12 produzierenden Monozyten
    Zur Erlangung des Medizinischen Doktorgrades der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br., Dekan: Prof. Dr. Christoph Peters , Erster Gutachter: PD. Dr. Gernot Zissel, Zweiter Gutachter: Prof. Dr. Nikolaus Freudenberg
    Th1-Th2 Immunbalance Dissertation – Vorgelegt von Tibor Zoltán Veres geboren in Budapest
  15. Expression der Toll-like Rezeptoren 2, -4 und -9 in peripheren mononukleären Zellen des Bluts bei Patienten mit atopischer Dermatitis
    Entstanden am: Fachbereich Humanmedizin, Freie Universität Berlin
    Erster Gutachter: Prof. Dr. med. Margitta Worm, Zweiter Gutachter: Prof. Dr. med. M. Wittmann
    Th1-Th2 Immunbalance Dissertation – Kurzfassung – Vorgelegt von Birgit Kerstin Klages
  16. Die Förderung der körpereigenen Fähigkeit, Tumorzellen zu eliminieren: Die Bedeutung der Apoptose für die Vorbeugung und Therapie von Krebserkrankungen
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Dr. med. Juliane Sacher, CoMed
  17. Die Rolle von IFN Gamma in der Immunregulation
    Zur Erlangung des akademischen Grades Doctor rerum naturalium (Dr. rer. nat.) im Fach Biologie, eingereicht an der Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I der Humboldt Universität zu Berlin
    Präsident der Humboldt Universität zu Berlin Prof. Dr. Christoph Markschies Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät I Prof. Dr. Christian Limberg.
    Gutachter: 1. Prof. Dr. Alf Hamann, 2. PD Dr. Monika Brunner-Weinzierl, 3. PD Dr. Susanne Hartmann
    Th1-Th2 Immunbalance Dissertation – Vorgelegt von Diplom Biologin Katharina Gräfin zu Eulenburg
  18. Zytokin-vermittelte Induktion der Interferon gamma-Synthese in humanen T-Helfer-Zellen
    Zur Erlangung des akademischen Grades des Doktors der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) eingereicht im Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie der Freien Universität Berlin 1. Gutachter: Prof. Dr. Andreas Radbruch, 2. Gutachter: Prof. Dr. Rupert Mutzel
    Th1-Th2 Immunbalance Dissertation – Vorgelegt von Arne Sattler aus Essen
  19. CCL18 und Allergie: Die Stimulation dendritischer Zellen mit CCL18 fördert die Th2-Immunantwort
    Zur Erlangung des Medizinischen Doktorgrades der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.
    Dekan: Prof. Dr. Christoph Peters, Erster Gutachter: PD Dr. Gernot Zissel, Zweiter Gutachter: PD Dr. Stefan Martin
    Th1-Th2 Immunbalance Dissertation – Vorgelegt von Barbara Everding geboren in Münster
  20. The TH1 (T Helper 1) and TH2 (T Helper 2) Intracellular Cytokine Assay
    Th1-Th2 Immunbalance Article – Alan E. Beer Center for Reproductive Immunology & Genetics
  21. Häufigkeit von invarianten Va24-Ja18 NKT-Zellen
    Zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
    Priv. Doz. Dr. F. Ruëff, Priv. Doz. Dr. H. J. Anders, Dr. med. S. Krauss-Etschmann, Prof. Dr. med. D. Reinhardt
    Th1-Th2 Immunbalance Dissertation – Vorgelegt von Beatrix Carolin Heinzelmann aus München
  22. Fibromyalgia: A Psychoneuroimmunological Perspective
    Zur Erlangung der naturwissenschaftlichen Doktorwürde durch den Fachbereich I – Psychobiologie der Universität Trier
    Gutachter: Prof. Dr. D. H. Hellhammer, Dr. A. C. Gierens
    Th1-Th2 Immunbalance Dissertation – Vorgelegt von Dipl.-Psych. Judith Heße-Husain
  23. Wie Krebszellen das zelluläre Immunsystem für ihre Zwecke nutzen!
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Dr. Heinz-Jürgen Bach, Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren
  24. Systemisch messbare Parameter zur Detektion des TH1/TH2-Shifts bei HIV-Infektion
    Zur Erlangung des Grades eines Doktors der Medizin des Fachbereichs Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen Kerckhoff-Klinik Abteilung Rheumatologie, Klinische Immunologie, Physikalische Medizin und Osteologie Bad Nauheim Lehrstuhl für Innere Medizin/Rheumatologie der Universität Giessen. Leiter: Professor Dr. med. Ulf Müller-Ladner. Gutachter: PD Dr. med. U. Lange. Gutachter: Prof. Dr. med. J. Lohmeyer
    Th1-Th2 Immunbalance Dissertation – Vorgelegt von Mayer, Tobias aus Lich (Hessen)
  25. Immunmodulation durch Mykotoxine
    Zur Erlangung des akademischen Grades Dr. rerum naturalium (Dr. rer. nat.)
    Dekan: Prof. Dr. Annette Beck-Sickinger, Gutachter: Prof. Dr. Sunna Hausschildt, Prof. Dr. Egon Marth, PD Dr. Wolfram Eichler, Tag der Verteidigung: 24.02.2006, Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle-GmbH
    Th1-Th2 Immunbalance Dissertation – Vorgelegt von Diplombiologin Beate Krumm in Leipzig
  26. Der Einfluss von Entzündungsreaktionen auf die Funktionen des Nervensystem
    Graduiertenkolleg der Charité – Universitätsmedizin Berlin
    Th1-Th2 Immunbalance Volltext – Humboldt Spektrum
Pollen verschlechtern Neurodermitis
Vitamin C Hochdosis Infusionstherapie

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü