Homocystein

Folsäure, Vitamin B12 und Vitamin B6

Diese drei Vitamine senken den gefährlichen Homocysteinspiegel

Homocystein entsteht natürlicherweise im menschlichen Stoffwechsel.
Da Homocystein die Körperzellen angreift, muss der Körper es möglichst rasch wieder unschädlich machen. Diese Aufgabe erledigen drei Vitamine: Folsäure, Vitamin B12 und Vitamin B6. Sie wandeln das Homocystein in ungiftige Stoffe um.

Quellen

  1. Gleichgewicht zwischen Vitamin B12 und Folsäure: Bei Vitamin-B12-Mangel kann zu viel Folsäure schädlich sein
    Homocystein JournalMed
  2. Homocystein und Demenz – ein kausaler Zusammenhang
    Homocystein JournalMed
  3. B-Vitamine schützen vor Makuladegeneration: Positive Effekte für Augengefäße vermutet
    Vitamin B12 beugt Gedächtnis-Verlust vor: Niedrige Werte beeinflussen Schrumpfung des Gehirns
    Homocystein
  4. Homocystein erhöht Demenz-Risiko
    Homocystein Artikel
  5. Folsäure gegen Schlaganfall
    Homocystein Artikel
  6. Hyperhomocysteinämie: Vitamin-B- und Folsäure-Mangel im Visier
    Homocystein JournalMed
  7. Mangel an Folsäure und Vitamin B12: Wer ist betroffen?
    Homocystein JournalMed
  8. Homocystein – eine erhebliche Gefahr für unsere Gefäße! Sinnvolle Vorsorge: Homocystein durch Vitamine senken
    Homocystein Gesundheitshilfe
  9. Folsäure und B12: Die Mangelvitamine der Frauen
    Homocystein Volltext – Phytotherapie
Hashimoto
Knie- und Hüftarthrose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen