Home Office – Gesundes Arbeiten von Zuhause

Eine gesunde Work-Life-Balance ist insbesondere im Home Office eine dauerhafte Herausforderung.

Work-Life-Balance meint ein ausgewogenes Verhältnis von Arbeit und Privatem. Wenn die Arbeit den Tag beherrscht oder gar die ganze Woche, ensteht häufig krankmachender Stress. Besonders im Home Office ist eine Trennung zwischen Arbeit und Freizeit deutlich schwieriger, da sonst die räumliche Trennung und auch der Weg nach Hause zu einer Entspannung von Körper und Geist beitragen. Für Ihre gesunde Work-Life-Balance im Home Office haben wir deshalb einige Tipps zusammen gestellt.

1. Sich fertig für die Arbeit fühlen

Normalerweise würden Sie aufstehen, sich waschen, frühstücken, Zähne putzen, ordentliche Kleidung anziehen und sich dann auf den Weg zur Arbeit machen. Im Home Office ist allerdings die Versuchung groß, die Morgenroutine bequemer zu gestalten. Gedanken wie z. B. „in einer Videokonferenz kann ich auch ruhig eine Jogginghose anziehen“ oder „meine Haare sind für das Home Office schon in Ordnung„, würden im normalen Arbeitsalltag nicht vorkommen. Sorgen Sie daher auch im Home Office dafür, Ihre normale Routine beizubehalten. Ihre Konzentrationsfähigkeit steigert sich deutlich, wenn Sie sich physisch und psychisch auf den Beginn der Arbeit vorbereiten. Fallen Sie nicht vom Bett an den Schreibtisch, sondern stehen Sie auf und machen Sie sich zurecht, wie für einen normalen Arbeitstag. Fühlen Sie sich nach Arbeit.

2. Den Arbeitsplatz einrichten

Modernes Homeoffice mit Laptop

Moderner Arbeitsplatz im Homeoffice

Schaffen Sie einen separaten Arbeitsbereich. Arbeiten neben dem Wäscheberg, dem Fernseher oder dem Kühlschrank fällt schwer. Trennen Sie Ihren Arbeitsbereich bestmöglich von Ablenkungen, so bleibt Ihre Konzentration bei Ihrer Arbeit und schweift nicht zu Versuchungen ab. Nutzen Sie außerdem die Gelegenheit auch andere Arbeitsmethoden auszuprobieren, z. B. einen Steharbeitsplatz. Zuhause müssen räumliche Veränderungen nicht langwierig besprochen und geplant werden, testen Sie beispielsweise die Möglichkeit im Stehen zu Arbeiten, das fördert die Durchblutung und bringt Ihren Kreislauf in Schwung.

3. Auch Mal Pause machen

Ein kurzer Plausch mit den Kollegen, eine schnelle Kaffee-Pause auf dem Weg zum Kopierer oder die zufällige Begegnung im Aufzug – kleine Pausen sorgen für Erholung. Zuhause haben Sie diese spontane Pausen nicht, weshalb man häufig dazu neigt, sich bis zum Feierabend in die Arbeit zu stürzen und erst danach wieder eine Pause zu machen. Planen Sie deshalb Ihre Pausen in den Tagesablauf ein. Machen Sie bewusst eine 10 Minuten Kaffee-Pause, stehen Sie auf und setzen sich in die Küche oder machen Sie eine ausgiebigere Mittagspause in der Sie einen Spaziergang an der frischen Luft unternehmen. Statt einer gemeinsamen Mittagspause mit den Kollegen, nutzen Sie die Gelegenheit und planen Sie die gemeinsame Mittagspause mit Ihrer Familie, Ihren Mitbewohnern oder Nachbarn, so schaffen Sie sich selbst eine Verpflichtung zur Ruhe.

4. Feste Arbeitszeiten

Baumallee im Herbst

Spazieren gehen an der frischen Luft ist optimal für eine gute Work-Life-Balance.

Neben festen Pausenzeiten, sollten Sie regelmäßige, feste Arbeitszeiten einführen. Insbesondere beim Zusammenleben mit Anderen, hilft dies Störungen und Stress zu vermeiden. Legen Sie sich selbst schriftlich einen Plan zurecht, wann Sie aufstehen, mit der Arbeit beginnen und Pausen machen und versuchen Sie sich möglichst daran zu halten. Vor allem für Familien mit Home Office ist dieser Tipp Gold wert, wenn Sie sich einen Plan für die gesamte Familie machen. Legen Sie die Hausaufgaben und Spielzeiten parallel zu Ihrer Arbeitszeit, sodass die Kinder selbst beschäftigt sind, wenn Sie arbeiten. Gleichzeitig kommunizieren Sie Ihre Pausenzeiten, wenn die Familie gemeinsam zu Mittag isst oder in der Mittagspause spazieren oder auf den Spielplatz geht. So haben Sie und Ihre Kinder das Gefühl, einen strukturierten Tagesablauf zu haben und weiterhin gemeinsam Zeit zu verbringen.

5. Feierabend machen

Normalerweise würden Sie sich am Feierabend in das Auto, die Bahn oder auf das Fahrrad setzen und nach Hause fahren. Diesen zeitlichen Puffer benötigt ihr Gehirn um von „Arbeit“ auf „Freizeit“ umzuschalten. Hier empfehlen wir Ihnen einen Spaziergang oder Sport zur Entspannung. Insbesondere Bewegung an der frischen Luft erfrischt, sodass Sie Ihren Feierabend genießen können und nicht gedanklich auf der Arbeit festhängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen