Gehirn hat Lymphbahnen

Sensationsfund im Gehirn – unbekannte Lymphgefäße entdeckt

Die fehlende Verbindung zwischen Gehirn und Immunsystem haben nun Forscher der University of Virginia nach eigenen Angaben gefunden.

Bisher nahm man an, dass das Gehirn frei von Strukturen unseres lymphatischen Systems sei.
Auf der Suche nach Zugängen für T-Zellen in die Hirnhäute entdeckten die Forscher funktionsfähige Lymphbahn-Strukturen in den Sinus durae matris (venöse Blutleiter des Gehirns).
Die Entdeckung des Lymphsystems im Zentralen Nervensystem könnte nun zu einer Neubewertung von grundlegenden Annahmen für die Neuroimmunologie führen und ebenso ein neues Licht auf die Ursachenforschung von neuroinflammatorischen und neurodegenerativen Erkrankungen, die mit einer Beteiligung der Dysfunktion des Immunsystems einhergehen, werfen.

Dies bedeutet auch, dass sich Infektionen ziemlich leicht im Gehirn austoben können – zumindest über die Zytokine. Dadurch erklärt sich sehr schnell der Zusammenhang mit z.B. CFS und vielen weiteren Symptomen und Erkrankungen.

Cortisol
Herdbelastungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen